Copyright © Feuerwehr Kaltenbrunn




 

Die letzten Vorbereitungen schreiten zügig voran.



In den letzten 2 Wochen haben wir fleißig plakatiert und unsere Meshplanen an den Ortseingängen von Kaltenbrunn und Dürnast aufgestellt.

Der Kartenvorverkauf für DIE VOLXX LIGA am Freitag, 27.07.2018 hat bereits begonnen.
Zu erwerben sind die Tickets für 6 Euro bei der Tankstelle Witzel in Kaltenbrunn, in der Sparkasse Grafenwöhr sowie in der Raiffeisenbank Freihung und Weiherhammer.
Ansonsten gibt's die Tickets am 27.07.18 für 7 Euro an der Abendkasse



Großzügige Spende der Raiffeisenbank Auerbach Freihung für Feuerwehr und Vereinsgemeinschaft



Freudestrahlende Gesichter am Feuerwehrhaus: „Wir wollen ein Zeichen setzen“ betonte Geschäftsstellenleiter Michael Liedl, als er im Beisein von Vorstandsvorsitzendem Frank E. Kirchhof von der Raiffeisenbank (Raiba) Auerbach-Freihung am Montag zwei symbolische Schecks von zusammen 5000 Euro überreichte. Davon erhält die Feuerwehr zum 150-jährigen Gründungsfest 2000 Euro und die Vereinsgemeinschaft für die Anschaffung eines öffentlichen Defibrillators 3000 Euro. „Die Raiba ist nicht nur Partner der Feuerwehren in Bayern, sondern auch verlässlicher Partner für die Vereine vor Ort. Wir hoffen, dass der Defi nie gebraucht wird" ,bemerkte Liedl. Gleichwohl wünschte er ein gutes Gelingen der Jubiläumsfeier. Dank für die finanzielle Unterstützung sagte Feuerwehrvorstand Thomas Gmeiner. „Das Geld kommt zur richtigen Zeit.“ VGM-Vorsitzender Andreas Malzer bezeichnete den Laien-Defi als Bereicherung für den Markt. Stationiert ist er bei der Tankstelle Witzel, die auch das dafür benötigte Internet zur Verfügung stellt, sowie die Stromkosten übernimmt. In nächster Zeit sollen auch Einweisungen auf das Gerät stattfinden, damit man der Bevölkerung die Berührungsängste nimmt. Die Unterhaltskosten für Verbrauchsmaterial trägt die Gemeinde. Siedlervize Markus Kummer war Initiator für den automatisierten externen Defibrillator (AED).

Patenbitten bei der Feuerwehr Freihung



Am Samstag zogen wir mit einer großen Abordnung zu unserer Patenwehr nach Freihung, um für die Übernahme der Patenschaft für das 150 Jährige Vereinsjubiläum zu bitten. Bei Traumhaften Wetter war der Fußmarsch, auch dank der musikalischen Unterstützung, kein großes Problem. In Freihung wurden wir am Ortseingang von unserer Patenwehr empfangen, im Anschluss ging es mit der Kapelle S-Vils-Blech durch den Markt zum Feuerwehrhaus. Dort baten unser Vorstand und Kommandant, auf einem Holzscheit kniend, um die Weiterführung, der bereits 121 Jahre dauernden Patenschaft. Bereits nach kurzer Zeit wurde der Bitte zugestimmt. Nach der erfolgreichen Verlängerung der Patenschaft wurde im Gerätehaus zünftig gefeiert



Landrat übernimmt Ehrenschirmherrschaft beim 150 jährigen Jubiläum




Eine Abordnung der Marktfeuerwehr versammelte sich am Dienstag im Dienstzimmer von Landrat Andreas Meier, um ihm die Ehrenschirmherrschaft für das 150-jährige Jubiläum vom 27. bis 29.Juli anzutragen.

In Gedichtform bat Vorsitzender Thomas Gmeiner um die ehrenvolle Aufgabe. „A freindlich`s Griaß Gott an dieser Stell`, mir san heit dou ganz offiziell. 150 Joahr wird unsa Verein, dazu lod`n wir Gäste ein. A Fest solls werdn ohne jegliche Beschwerdn. Du ahnst schua, wos uns bewegt, mir hom an nird lang überlegt. Du bist bereits erfahren und houst schua vül Feste beschützt, drum hoffn mir, dass uns Dei Erfahrung a wos nützt. Dös Werkzeig für Die Macht homa a schua mitbracht. Du sollst des in die Händ haltn und höchstens gega d`Sunn entfaltn. Du, Landrat, sollst des Weda richtn und den Himmel odichtn. Dass ja koi Tröpfal ora kimmt und uns in unsern Maßkruach rinnt. Und jetzt zum Schluss wolln ma Di bittn, wülst unsa Ehrenschirmherr sa in unsrer Mittn? Es war uns a Freid und dad uns ehrn, drum lass uns iats Die Antwort hern.“

Mit „Ich soch iats ja und leg draf Wert. Übers Weda hout se bei mir nu koina beschwert“ besiegelte Andreas Meier kurz und bündig die Ehrenschirmherrschaft, die er sehr gerne übernehme. Als Zeichen wurde ihm ein großer Schirm mit Logo, der Festdamen-Kalender und ein Brotzeitkorb überreicht.

Das besondere Gründungsjubiläum feiert die Freiwillige Feuerwehr Kaltenbrunn vom 27. - 29. Juli mit einem Wochenende voller Höhepunkte: Den Startschuss gibt am Freitagabend die "VolXXliga"! Nach dem Festgottesdienst mit der Weihe der nagelneuen Fahne wirds am Samstag mit "SaKrisch" so richtig zünftig. Am Sonntag spielt zum Frühschoppen die Blaskapelle Thanhausen und nach dem Festzug durch den Markt klingt das Jubiläum mit der "Pirker Blechmusik" mit einem echten Highlight aus.

Festdamen bekommen T-Shirts



19 Festdamen leuchten dem 150-jährigen Feuerwehr-Jubiläum mit Segnung der neuen Fahne vom 27. bis 29.Juli 2018 voraus. Jetzt wurden sie mit türkisgrünen T-Shirts ausgestattet, die auf der Rückseite das Festlogo zeigen. Zur Finanzierung ihrer Festkleider übernehmen die jungen Mädchen beim Maibaumfest am 30.April den Kaffee- und Kuchenverkauf und beim Marktfest am 22.und 23.Juli den Eisstand. Weitere Aktionen sind geplant. Für die Betreuung sind Steffi Thiede, Katrin Büttner und Stephanie Wölfl zuständig. Als Fahnenbraut fungiert die Ehefrau des Kommandanten, Daniela Kummer.